Neue Rezepte

Neue Saison von Wild 'Nation's Knife Fight' kehrt zu Esquire zurück

Neue Saison von Wild 'Nation's Knife Fight' kehrt zu Esquire zurück


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In der Nacht der Messerkampf-Premiere am 15. April werden wir sehen, was diese beiden Köche mit einem ganzen Schwein und einigen mysteriösen Zutaten anstellen können.

Heutzutage gibt es mehr kulinarische Wettbewerbsshows im Fernsehen, als wir zählen können, aber die zweite Staffel von Messerkampf, die am 15. April auf Esquire uraufgeführt wirdNS, bringt das Kochen zurück zu den Grundlagen. Die Show wird moderiert von Spitzenkoch Gewinner Ilan Hall und findet nach Feierabend in seinem Gorbals Restaurant in Los Angeles statt. Hall lädt Köche zu einem einstündigen Cook-off ein, bei dem die Kämpfer in nur einer Stunde mindestens zwei Gerichte mit – was sonst – ein paar geheimen Zutaten zubereiten müssen. Aber der Haken ist, dass es keinen Hauptpreis gibt und die Köche um ein billiges, altes Messer konkurrieren.

„Es gibt keinen Schnickschnack; Der Preis ist ein Drei-Dollar-Messer, das eher wie ein Witz ist“, sagte Hall gegenüber The Daily Meal. „Das ist Kochen, um zu kochen; es ist ein Ausstellungskampf. Der Stress, 100.000 Dollar zu gewinnen, ist also weg, und Sie können sich einfach auf das Essen konzentrieren.“

In dieser Saison wird sich Hall weniger auf berühmte Kochpersönlichkeiten konzentrieren, sondern mehr auf angesehene Köche aus der Branche, die den Zuschauern möglicherweise nicht so bekannt sind. Hall bringt auch Köche aus dem ganzen Land: von Portland bis New Orleans und Brooklyn. Jede Episode ist wegen der vorgestellten geheimen Zutat ein bisschen verrückt, wie die Staffelpremiere, bei der zwei Kandidaten in einer Stunde irgendwie ein ganzes Schwein kochen müssen. In zukünftigen Folgen können sich die Zuschauer auf Gerichte mit Schweineblut, Alaska-Königskrabben und einem Stück Rindfleisch in der Größe einer Matratze freuen.

Schaltet Esquire am kommenden Dienstag, den 15. April einNS um 9 Uhr abends.

Joanna Fantozzi ist Associate Editor bei The Daily Meal. Folge ihr auf Twitter @JoannaFantozzi


Schlagwort: Holly Jivin

MEALS READY TO EAT wird morgen Abend, Mittwoch, 8. November um 20:30 Uhr Premiere haben. PT auf KCET

Los Angeles, Kalifornien (The Hollywood Times) 06.11.2017 – Das Militär ist nur meine Gelegenheit, es mit meinem Leben und meinen Erfahrungen zu verbinden, aber Geschichten zu erzählen, von denen die meisten Menschen nicht wissen, dass wir sie auf der ganzen Welt umgedreht haben. Wir versuchen, Geschichten zu finden, die niemand kennt, wir mussten sie ausstrahlen.“ August Dannehl, Executive Producer und Moderator von Meals Ready To Eat, sagte der Hollywood Times in einem Telefoninterview.

Die Debütsaison von Meals Ready to Eat zeigt die überraschende Feinschmeckerkultur und die kulinarischen Gourmetpraktiken der Militär-Veteranen-Gemeinde. Die neue Serie wird von Veteranen produziert, geschrieben, inszeniert und moderiert und kommt von der militärisch erfahrenen Medienmarke We Are The Mighty zu KCET.

MRE_Inhalte

MEALS READY TO EAT feiert am Mittwoch, den 8. November um 20:30 Uhr Premiere. PT auf KCET in Südkalifornien und 21:30 Uhr ET/PT auf Link TV Nationwide (DirecTV 375 und DISH Network 9410).

Gastgeber August Dannehl mit einem MRE (Photo Carla Choy Photography)

Navy-Veteran, Food-Liebhaber und Show-Moderator August Dannehl geht hinter die Kulissen in die pulsierende Welt der militärischen Lebensmitteloperationen, von Gourmet-Rezepten, die in Militärspeisesälen entwickelt wurden, bis hin zu einem Marine-Veteranen, der seine militärische Erfahrung einsetzt, um eine erstklassige Küche zu kommandieren.

Meals Ready to Eat Regisseur Kyle Hausmann-Stokes mit Executive Producer und Moderator August Dannehl

Die Serie wurde von dem preisgekrönten Filmemacher und US-Armee-Kampfveteran Kyle Hausmann-Stokes inszeniert und gemeinsam mit Dannehl geschrieben. Außerdem enthält die Serie Interviews und Kochdemos mit wichtigen Köchen und Food-Influencern aus Los Angeles, darunter Mike Williams (Norah), Neal Fraser (Redbird). , Mei Lin (Bravos Spitzenkoch), Holly Jivin (The Bazaar at SLS), Tim Hollingsworth (Otium) und Mixologe
Matt Seigel (Der nette Kerl).

Das Interview mit Gastgeber August Dannehl:

THT: Wie kam es zu dieser neuen Show?

AD: “Vor ungefähr zwei Jahren habe ich mich schon immer für Essen interessiert. Ich war sechs Jahre bei der Navy und als ich rauskam, stand ich irgendwie an einer Kreuzung. Ich würde entweder zum Kona Institute of America gehen und vorher wahrscheinlich ein Jahr in einer professionellen Küche verbringen müssen oder ich würde zur NYU Film School gehen. Die NYU Film School war schon seit meiner Kindheit ein Traum. Ich entschied mich schließlich, auf diese Schule zu gehen und machte mich auf den Weg, Filmemacher zu werden. Ich beschloss, dass ich meinen Lebensunterhalt mit Filmen verdienen und nebenbei immer noch für die Leute kochen kann, aber ich konnte es nicht anders herum machen.”

“Die ganze Idee hinter der neuen Show ist eine Gourmet-Idee der ganzen Küche im Militär. Die Show handelt von Menschen und Menschen, die zusammenkommen und wo ihre Kultur sie in Essen führt. Ob es ein 4.000 Jahre altes Rezept auf einer Insel wie Guam ist oder Olivenöl, das die Menschen im Westjordanland zusammenbringt, es geht wirklich um Menschen und das Essen, das sie teilen.”

“Als ich vor drei Jahren zu We Are The Mighty kam, war dies der Startschuss für das Unternehmen und meine Aufgabe war es, Ideen für Videos, wie digitale Videos, zu entwickeln. Ich war schon immer besessen von Food-Shows. Ich bin mit Bobby Flay und The Food Network aufgewachsen. Ich war vor ein paar Jahren tatsächlich für eine Staffel in einer Food-Network-Show namens “All-Star Academy”. Angefangen davon, wie man eine Geschichte durch das Vehikel des Essens filmisch erzählen kann, sei es beim Essen oder beim Essen in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt. Beim Militär gab es nichts für Essen und das Essen war bekannt als ‘schlecht.’ Ich wollte das ändern, weil die Marine, das Militär im Allgemeinen, jungen Leuten die Möglichkeit gibt, die Welt zu bereisen, und ich wollte um das zu nutzen und in eine Show zu stecken. Das war die ursprüngliche Idee, aus der die Show wurde, die wir jetzt haben.”

THT: Ich habe mich gefragt, wie Sie als ehemaliger Atomreaktor-Elektriker bei der Navy zu Ihrer Karriere im Film- und Lebensmittelbereich geführt haben.

AD: “Nicht viele Überschneidungen. Ich sage Ihnen, es gibt bestimmte Dinge, die ich über Physik gelernt habe, die mir in der Küche geholfen haben. Wie Wärmeübertragung. Ein großer Teil meines Lehrplans war das Erlernen der Physik, wie Wärme von einem Metall auf ein anderes übertragen wird. Vom Feuer auf Metall und wie Wärme wie eine Flüssigkeit ist, die von einem Material zum anderen übergeht. Das ist ein großer Teil des Betriebs eines Kernreaktors. Ich habe wegen 911 bei der Navy gesucht und wollte an einen Ort gelangen, an dem ich mich in eine Ausbildung versenken kann und war mit 18 nicht da.”

“Es gab mehrere Gründe und als ich herausfand, dass es diesen Job als Kernreaktor auf einem Flugzeugträger gab, dachte ich naiv, dass mich das um die Welt bringen würde. Ich habe wirklich nur viel vom Meer gesehen, im Grunde auf einer schwimmenden Stadt ohne Grund zum Hafen. Ich war in einer schwimmenden Stadt. In den Ferien für meine Freunde zu kochen, weil wir nicht nach Hause gehen konnten, baute mehr Liebe zum Kochen für die Menschen auf und hörte ihre Antworten darauf.”

THT: Wann haben Sie zum ersten Mal etwas gekocht und was war das?

AD: “Mann, die lustige Geschichte dazu. Meine Mutter hat mich nie in die Küche gelassen. Sie war eine tolle Köchin, sie ist eine Türkin, die wirklich alles zu würzen weiß. Wir hatten nicht viel Geld, als wir aufwuchsen, bis sie wieder heiratete, es gab Zeiten, in denen wir tatsächlich zur Tafel gehen mussten. Sie wusste wirklich, wie man seltsame Zutaten nimmt, sie neu erfindet und interessant macht.”

“Es hat mich gesehnt, es auszuprobieren und sie zu beeindrucken. Ich habe wahrscheinlich ein Sandwich gemacht und mit verschiedenen Saucen experimentiert. Welche Art von Sauce oder Essig kann ich mit diesem Sandwich verwenden.”

THT: Was ist das Coolste, was du bei diesen Shows gelernt hast?

AD: „Viele Dinge zum Essen und besonders das Kochen mit diesen tollen Köchen in LA. Ich habe die Tricks des Handels gelernt. Eine Sache, von der ich zu Beginn dieser Reise ausgegangen bin und die sich als wahr erweisen sollte, ist, dass Essen wirklich ein Verbindendes ist. Essen kann Menschen zusammenbringen, dabei spielt Ihr Hintergrund keine Rolle. Wenn Sie sich hinsetzen und zusammen essen oder gemeinsam Bauernhof sagen können, können Sie sich gegenseitig Essen bringen.”

” Unser oberstes Ziel in jedem Bereich des Militärs ist es, den Frieden in der Welt zu bewahren, manchmal muss man dafür Kriege führen. Aber wenn man um die Welt reist und diese Friedensgeschichten durch eine militärische Linse lernt, ist Essen so mächtig. Ich habe diese Zeile ‘Essen ist der Intepizist des Krieges,’ wenn man zusammen Brot brechen und Menschen zusammenbringen kann, dann erkennen wir, dass wir alle gleich sind. Essen ist ein Weltverein.”

MRE August Dannehl mit freundlicher Genehmigung von We Are The Mighty

THT: Hattest du Lieblingsessen aus den Shows?

ANZEIGE: “Wir haben Okinawa besucht und es gibt eine Geschichte über ein Ding namens Taco Rice. Es ist wie japanischer weißer Reis, der mit amerikanisierten Taco-Zutaten, leuchtend gelbem Cheddar-Käse, Rinderhackfleisch und zerkleinertem Salat bestrichen wird. Mein Lieblingsessen ist sauberes Sushi, sehr raffinierter Fisch und Reis, das hat eine Geschichte. Die Geschichte, warum ein Sushi-Koch ein Sushi-Koch wird. Das zu essen war eine ganze Erfahrung und ich würde sagen, mein Favorit, weil es eine Geschichte hatte. Es war eine echte Überraschung, als ich meinen Löffel hineinsteckte und es war nicht das, was ich erwartet hatte, aber darum geht es in der Show. Geschichten erzählen, die nicht viele Leute von dem Titel erwarten würden.”

THT: Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

AD: “Ich bin zur Filmschule gegangen, um Regisseur zu werden, ich wollte eine Geschichte erzählen und sie auf einer möglichst großen Bühne erzählen. Hoffentlich wächst "We Are The Mighty", ein Unternehmen, bei dem ich ein Teil bin und dem ich sehr nahe stehe, und es ist gewachsen und ich bin mit ihm gewachsen. Wir wollen Spielfilme, Dokumentationen und Drehbuch-Shows machen. Hoffentlich immer noch Geschichten in größerem Maßstab erzählen.”

Köche in der Serie Meals Ready to Eat

Mike Williams

Norah’s Mike Williams

Mike Williams diente nicht als Militärkoch, sondern als Feldfunker im Marine Corps. Nachdem Mike seine Leidenschaft für das Kochen erlernt hatte, stieg er schnell auf und ist heute Küchenchef im NORAH, einem modernen amerikanischen Restaurant in West Hollywood, Kalifornien.

Seine Palette hat sich seit seiner Zeit im Corps weiterentwickelt, aber wie Mike Ihnen selbst sagen wird, haben einige seiner schönsten militärischen Erinnerungen etwas mit einem MRE zu tun.

August Dannehl mit Mike Williams

Mi., 8. November – Episode Eins „Natick und Fort Lee“:

Treffen Sie die Wissenschaftler und Köche, die daran arbeiten, die Gesundheit und das Wohlbefinden der Besten unserer Nation zu gewährleisten, auch wenn sie von den härtesten Terrains und härtesten Bedingungen der Welt herausgefordert werden. Gastgeber ansehen August Dannehl und Veteranenkollegen Mike Williams, derzeit Executive Chef des West Hollywood Restaurants Norah, verwandelt die Nützlichkeitsration des Militärs MRE in ein köstliches "Jambalaya Risotto mit Duo of Duck".

Neal Fraser

Neal Fraser hat Jahre damit verbracht, seine Fähigkeiten als engagierter Koch und Gastronom zu verbessern. Er hat eine beeindruckende Auswahl erfolgreicher Restaurants und Lokale mit moderner amerikanischer Küche eröffnet, von Fritzis lässigen Hotdogs auf dem Farmer's Market bis hin zu den dekadenten Restaurants im Redbird und Vibiana in DTLA. Küchenchef Fraser hat von den Besten gelernt und ist unaufhörlich in seiner Mission, unglaubliche Aromen und kulinarische Erlebnisse zu bieten.

Spitzenkoch Master Neal Fraser

Mi., 22. November – Episode 3 „CIA und Petit Trois“:

Spazieren Sie durch die Hallen des Culinary Institute of America (CIA), das sich auf der anderen Seite des Hudson River von West Point befindet. Verbringen Sie Zeit mit Chef Ludo Lefebvres‘ Leutnant Will Marquardt, Armeeveteran und Küchenchef im berühmten französischen Bistro Petit Trois in Hollywood. Gastgeber August Dannehl schließt sich Top Chef Master und CIA-Veteran an Neal Fraser, derzeit Besitzer des Restaurants Redbird in der Innenstadt von L.A., um eine einfache, aber raffinierte Technik zu demonstrieren, die zu einem gastronomischen Kunstwerk führen kann.

Matt Seigel

Matt Seigel ist einer der führenden Mixologen sowohl in LA als auch in NYC. Bevor Seigel – ein gebürtiger LA-Besitzer und Hauptbetreiber von In The Spirit Of Hospitality wurde – verbrachte er drei Jahre im Big Apple und arbeitete bei Eleven Madison Park und The NoMad. Er hat eine Leidenschaft dafür, Zutaten aus der Küche und in seine Getränke zu nehmen.

Mi., 15. November – Episode 2 „Darling Farm and 10th Mountain Whiskey Brigade“:

Besuchen Sie den ehemaligen Army Ranger Jon Liebling's Farm und 10th Mountain Whiskey, eine handwerkliche Brennerei, die das Erbe der wagemutigen Armeedivision des Zweiten Weltkriegs ehrt. West Hollywoods Der nette Kerl Mixologe Matt Seigel und Gastgeber August Dannehl stoßen Sie auf die Tapferkeit des Militärs an, indem Sie einen „Lamm-Infundierten Whisky-Cocktail“ und einen „Geschmorten Lammbauch mit Sauerkirschkompott“ zubereiten.

Köchin Mei Lin wurde in China geboren, wuchs in Detroit auf und erhielt 2014 den Titel Spitzenköchin. Sie gewann ihre Episode auf Esquire’s Messerkampf, und hat einige ihrer Rezepte zu Oprahs Kochbuch beigetragen. Mei ist kein Unbekannter im Verschmelzen von Kulturen und Küchen, sie reist um die Welt, um nach einem neuen Restaurant zu suchen, und ehrlich gesagt sind wir alle gespannt, was sie auf den Tisch bringen wird.

Mei Lin – Top-Koch-Gewinnerin

Mi., 29. November – Episode 4 „Okinawa und Guam“:

Reisen Sie über den Pazifik nach Okinawa und Guam, wo das US-Militär seit Jahrzehnten einen starken Einfluss hat. Gastgeber August Dannehl und Top Chef Gewinner Mei Lin Entdecken Sie die Fusion asiatischer und amerikanischer Aromen mit ihrem „Island Congee with Coconut Milk-Braised Pork Shoulder“.

Holly Jivin

Holly Jivin stammt aus Savannah, Georgia, und verfolgte ihre Leidenschaft für die Kochkunst am Art Institute of Atlanta, bevor sie 2008 nach Los Angeles zog, um bei der Eröffnung von The Bazaar by José Andrés in Beverly Hills zu helfen. Heute leitet sie ihr kulinarisches Team in perfektioniert die exzentrische Vision von Chefkoch José Andrés und bringt innovative, verspielte und geschmackvolle Gerichte auf den Tisch.

Chefkoch Holly Jivin

Mi., 6. Dezember – Episode 5 „Küstenwache und Philly“:

Essen kann eine starke Quelle des Komforts sein und die Kameradschaft ermöglichen, wie der Koch der Küstenwache zum Ausdruck bringt Arianna Gunn und Chefkoch der South Philadelphia Fire Department und Marine-Veteran Bill Jörg. Küchenchef Holly Jivin, der ein mehr als 30-köpfiges Team im The Bazaar by José Andrés im Beverly Hills SLS leitet, bereitet die für das Restaurant typische Interpretation eines „Philly Cheesesteaks“ zu.

Tim Hollingsworth

Das Restaurant von Chefkoch Tim Hollingsworth, Otium in Downtown LA, wurde vom lateinischen Wort für Geselligkeit inspiriert und bietet Tim die Gelegenheit, ein Stück seines Lebens mit den Menschen zu teilen, die zum Essen kommen.

In Texas aufgewachsen und auf der ganzen Welt ausgebildet, führt Chefkoch Tim’ die Küche als Chef de Cuisine von The French Laundry und belegt den sechsten Platz von 24 der prominentesten Köche der Welt beim hoch angesehenen Bocuse d’Or Weltküchenwettbewerb.

Chefkoch Timothy Hollingsworth

Mi., 13. Dezember – Episode 6 „Israel“:

Reisen Sie nach Nablus im Westjordanland und durch die Straßen von Tel Aviv auf der Suche nach Nahrung, die Menschen zusammenbringt. Tim Hollingsworth, ehemaliger Küchenchef für Thomas KellerDas mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant The French Laundry und jetzt Executive Chef des Restaurants Otium in der Innenstadt von L.A. kocht ein „Dry-aged Beef Tartare with Yogurt Mint Bulgur“, das von seiner Frau palästinensischer und irakischer Abstammung inspiriert wurde.

Beteiligen Sie sich mit #MRE an der Unterhaltung in den sozialen Medien. Erzählen Sie all Ihren Freunden von dieser neuen Food-Show, insbesondere all Ihren militärischen Freunden und Ihrer Familie!

ÜBER KCETLINK MEDIENGRUPPE

Die KCETLink Media Group ist ein landesweit unabhängiges gemeinnütziges Digital- und Rundfunknetzwerk, das qualitativ hochwertige, kulturell vielfältige Programme anbietet, die die Öffentlichkeit auf innovative, unterhaltsame und transformative Weise einbeziehen sollen. Mit seinem Engagement für unabhängige Perspektiven, intelligente globale Unterhaltung, lokale Gemeinschaften und Möglichkeiten für Engagement und soziales Handeln zeigt KCETLink Menschen und die Welt durch eine Linse, die anderswo in den US-Medien nicht verfügbar ist. KCETLink-Inhalte, eine von Zuschauern unterstützte 501(c)(3)-Organisation, werden landesweit über Satellit auf Link TV DIRECTV-Kanal 375 und DISH Network-Kanal 9410 und auf KCET in Süd- und Zentralkalifornien per Rundfunk und Kabel sowie über verschiedene digitale Kanäle verbreitet Liefersysteme. Weitere Informationen zu KCET- und Link-TV-Produktionen, Web-exklusiven Inhalten, Programmplänen und Community-Events finden Sie unter kcet.org oder linktv.org. Ausgewählte Programme von KCET und Link TV sind auch zum Streamen auf Apple TV-, Amazon- und Roku-Plattformen verfügbar.

ÜBER WIR SIND DIE MÄCHTIGEN

We Are The Mighty (WATM) ist die führende Multiplattform-Medienmarke, die sich mit dem amerikanischen Militär einsetzt, einer loyalen Gruppe, die ein Drittel des Landes ausmacht (114 Millionen). Das WATM-Team aus Veteranen und Medienprofis fängt die Stimme dieser Community mit Original- und Markeninhalten, Erlebnissen und Veranstaltungen authentisch ein, die unterhalten, Stereotypen abbauen, den Servicegeist inspirieren und feiern. WATM und die Gruppen, mit denen wir zusammenarbeiten, darunter Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und erfahrene Serviceorganisationen, sind bestrebt, einen positiven und bedeutsamen Einfluss auf die Gemeinschaft zu haben, der wir dienen.


Im Feuer geschmiedet

Gehostet vom Waffenexperten Wil Willis, einem ehemaligen Army Ranger und ausgezeichneten Para-Rescue-Spezialisten der Air Force, bietet FORGED IN FIRE Weltklasse-Klingenschmiede, die um einen wöchentlichen Preis von 10.000 US-Dollar gegeneinander antreten, während sie die kultigsten Blankwaffen der Geschichte nachstellen. In jeder einstündigen Episode setzen vier neue Meisterklingenschmiede ihre Fähigkeiten und ihren Ruf aufs Spiel und versuchen, die Eliminierung zu vermeiden, während sie traditionelle und hochmoderne Werkzeuge und Maschinen verwenden, um rohes Metall in authentische Arbeitsversionen klassischer Klingenwaffen zu verwandeln von gestern. Die ersten beiden Phasen des dreiteiligen Wettbewerbs finden am Set der Show statt, wobei nach jeder Phase ein Klingenschmied eliminiert wird. Die verbleibenden zwei Konkurrenten werden nach Hause geschickt, wo sie fünf Tage Zeit haben, um die gleiche Art von Waffe herzustellen. Am Ende der Episode werden die Waffen der Finalisten von einer Jury bewertet und getestet, darunter: J. Neilson, ein in Pennsylvania ansässiger Meisterschmied, der seit mehr als 20 Jahren Messer und Blankwaffen herstellt Doug Marcaida, a Der in New York ansässige Nahkampfspezialist, der Kampfstile und -techniken auf der ganzen Welt studiert und gemeistert hat, und David Baker, eine in Kalifornien ansässige Autorität, die dafür bekannt ist, zeitgetreue Waffen für Museen und Filme zu replizieren.

Die zweite Staffel von FORGED IN FIRE wurde am Dienstag, den 16. Februar 2016 um 22 Uhr ET/PT auf History uraufgeführt, wobei Wil Willis als Gastgeber zurückkehrte und alle drei Juroren – J. Neilson, Doug Marcaida und David Baker – für ein weiteres Mal zurückkommen Jahreszeit. Im Saisonauftakt "The War Hammer" müssen die Klingenschmiede mit Bedacht wählen, da sie aufgefordert werden, in den Müllcontainer zu tauchen, um den richtigen Stahl in eine gehärtete Klinge ihrer Wahl zu verwandeln. Werden diese Klingen nach einer harten Testrunde standhalten? Nur zwei ziehen weiter, um einen Kriegshammer zu schmieden. Nach fünf Tagen in ihren Heimatschmieden bringen die Schmiede die Hämmer zurück, um sich zum Sieg zu hämmern. Aber am Ende nagelt nur einer die Konkurrenz und wird zum Forged in Fire Champion gekrönt.

Staffel 3 von FORGED IN FIRE wurde am Dienstag, den 23. August 2016 um 21:00 Uhr ET/PT auf History uraufgeführt. In der neuen Staffel sind der wiederkehrende Moderator Wil Willis und die Juroren J. Neilson, Doug Marcaida und David Baker dabei, die von Newcomer und Meisterklingenschmied Jason Knight begleitet werden. Beim Saisonauftakt, "Champions Edition", treten vier ehemalige Champions - Matthew Parkinson (Staffel 1), Burt Foster (Staffel 2), Ben Abbott (Staffel 2) und Salem Straub (Staffel 2) - in einem beispiellosen Kopf- Kopfkampf. Diese Four Forged in Fire-Champions kehren zurück, um zu beweisen, wer von ihnen der Beste der Besten in einer Herausforderung ist, die keinen Raum für Fehler lässt: eine Einlage aus Kohlenstoffstahl. Nach zwei überraschenden Wettbewerbsrunden ziehen nur zwei in die Endrunde ein, wo sie nur fünf Tage Zeit haben, um eine Waffe zu entwickeln, die frühere Teilnehmer verblüffte: den schottischen Claymore. Wird diese große Klinge zu viel für den Umgang sein oder wird man sich als Forged in Fire Champion der Champions über den Rest stellen können? Nach einer 2,5-monatigen Pause kehrte FORGED IN FIRE am Dienstag, den 10. Januar 2017 um 22:00 Uhr ET/PT für den Rest der dritten Staffel zurück. In der Zwischensaison-Premiere "The Pata" kehren die früheren Gewinner zurück, um zu beweisen, wer unter ihnen der Beste der Besten ist, indem sie eine Klinge aus Kanu-Damast schmieden. Nach zwei hochoktanigen Wettbewerbsrunden ziehen die beiden verbleibenden Champions in die letzte Runde ein, wo sie eine Waffe herstellen müssen, die für ihre einzigartige Mechanik und tödliche zweischneidige Klinge bekannt ist – die Pata. Welcher Schmied wird mit 10.000 US-Dollar und seinem Ruf auf dem Spiel die brutalen Tests der Richter überleben, um erneut zum Forged in Fire-Champion gekrönt zu werden?

Staffel 4 von FORGED IN FIRE wurde am Dienstag, den 11. April 2017 von 21:00 bis 23:00 Uhr ET/PT uraufgeführt, als History direkt nach einem 12-stündigen Marathon (8:00 bis 20:00 Uhr) mit Zugabeepisoden aufeinanderfolgende neue Episoden debütierte. Beim Saisonauftakt (21 Uhr), "Judges Pick", geht es zum ersten Mal Richter gegen Richter, wenn alle vier Richter einen früheren Klingenschmied auswählen, um sie im ultimativen Kampf um die Vorherrschaft zu vertreten. Zuerst muss jeder Klingenschmied mit Stahl aus den Straßen von New York schmieden, um eine Klinge in seinem charakteristischen Stil herzustellen. In der Finalrunde haben die beiden verbleibenden Konkurrenten fünf Tage Zeit, um ein Schwert zu schmieden, das von der fähigsten Schmiede Westafrikas, der Ida, stammt. Welcher Schmied wird alles überwinden, um den Preis von 10.000 US-Dollar zu beanspruchen und seinem Richter die ultimativen Angeberrechte zu geben? Dann, in der zweiten neuen Folge der Nacht (22 Uhr), "Deer Horn Knives", stellen sich vier Klingenschmiede für eine noch nie dagewesene Herausforderung zusammen, wenn sie den Stahl eines Vintage-Golfschlägers ernten müssen, um ihre charakteristische Klinge zu schmieden. In einem Rennen gegen die Uhr und mit unkonventionellen Methoden navigieren die Teilnehmer durch gebrochene Klingen und gebrochene Geister, um zu bestimmen, was den Schnitt macht. In der letzten Runde müssen die verbleibenden Schmiede in ihrem letzten Versuch, den Titel des Forged in Fire-Champions zu erringen, ein Paar ikonischer Doppelklingen mit doppelter Schneide schmieden. Nach einer einmonatigen Pause kehrte FORGED IN FIRE am Dienstag, den 3. Oktober 2017 um 21:00 Uhr ET/PT mit neuen Folgen der vierten Staffel zurück. In der Mid-Season-Premiere, "International Championship", treten vier der besten Klingenschmiede aus der ganzen Welt bei der ersten Forged In Fire International Championship an. Mit Nationalstolz auf dem Spiel muss jeder Schmied sein Blut, Schweiß und Feuer darauf verwenden, eine Klinge in seinem charakteristischen Stil zu schmieden. Doch als der Druck zunimmt, wird Frust zur Universalhymne in der Schmiede und am Ende müssen zwei Schmiede mit leeren Händen in ihre Heimat zurückkehren. Die letzten beiden Schmiede müssen den Spadroon, eine Waffe, die Grenzen überschritten hat, neu erschaffen, um den Titel des Internationalen Meisters von Forged In Fire nach Hause zu bringen.

History Channel hat die fünfte Staffel von FORGED IN FIRE am Dienstag, den 13. März 2018 um 21:00 Uhr ET/PT, uraufgeführt. Beim Saisonauftakt „Rookies Edition“ bekommen erstmals fünf Schmiedeneulinge die Chance, Teil des globalen Phänomens Forged in Fire zu werden. Aber sie müssen sich den Weg in den Wettbewerb erkämpfen, denn ein Schmied wird nach Hause geschickt, bevor die erste Schmiede überhaupt angezündet wird. Die vier verbleibenden Konkurrenten haben die Aufgabe, eine Klinge mit Stahl aus einer Mystery-Box ihrer Wahl zu schmieden. Nach zwei intensiven Runden voller harter Schweißarbeiten, blutiger Wunden und cleverer Workarounds bleiben nur noch zwei übrig. Sie kehren in nur fünf Tagen in ihre Heimatschmieden zurück, um eine Kriegswaffe aus dem 16. Jahrhundert, die als War Golok bekannt ist, nachzubauen. Welcher angehende Klingenschmied wird seine Bewunderung in Dominanz verwandeln und seinen Namen als Forged In Fire Champion in die Geschichte eingehen?

Nach einer zweimonatigen Pause kehrte FORGED IN FIRE am Mittwoch, den 15. Juli 2020 um 21:00 Uhr ET/PT auf History Channel mit neuen Folgen der 7. Staffel zurück. In der Sommerpremiere "Tomahawk and Bowie" werden vier Schmiede auf die Probe gestellt, als sie Schlüssel schmieden müssen, um Stahlkisten zu öffnen, die für die Herstellung eines Messers benötigt werden. Nach ein paar intensiven Runden werden zwei Teilnehmer ausgewählt, die in ihre Heimatschmieden zurückkehren, um zwei amerikanische Klassiker nachzubauen: den Tomahawk und den Bowie. Welcher Schmied wird die amerikanische Geschichte ehren, indem er ein Waffenset herstellt, das dem Titel Forged in Fire Champion und dem Preis von 10.000 US-Dollar würdig ist?
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Staffel 8 von FORGED IN FIRE wurde am Mittwoch, den 18. November 2020 um 21:00 Uhr ET/PT auf dem History Channel uraufgeführt, unmittelbar nach einem ganztägigen Marathon (7:00 bis 21:00 Uhr) mit Zugabeepisoden. Der Saisonauftakt, "Veteran's Knife Special", begrüßt die Veteranen unserer Nation. Vier Klingenschmiede mit Verbindungen zum Militär haben die Aufgabe, während eines anstrengenden dreistündigen Schmiedewettbewerbs vier einzigartige Klingen nachzubilden, die von angesehenen Tierärzten mitentworfen wurden und alle mit unterschiedlichen Techniken arbeiten. Nach einer Runde brutaler Tests kehren zwei Schmiede nach Hause zurück, um den patripotischen American Eagle Head Sabre herzustellen. Die beiden letzten Waffen werden an ihre Grenzen getrieben, aber nur ein Schmied wird den Titel des Champions und den Preis von 10.000 US-Dollar verdienen.


Schlagwort: August Dannehl

MEALS READY TO EAT wird morgen Abend, Mittwoch, 8. November um 20:30 Uhr Premiere haben. PT auf KCET

Los Angeles, Kalifornien (The Hollywood Times) 06.11.2017 – Das Militär ist nur meine Gelegenheit, es mit meinem Leben und meinen Erfahrungen zu verbinden, aber Geschichten zu erzählen, von denen die meisten Menschen nicht wissen, dass wir sie auf der ganzen Welt umgedreht haben. Wir versuchen, Geschichten zu finden, die niemand kennt, wir mussten sie ausstrahlen.“ August Dannehl, Executive Producer und Moderator von Meals Ready To Eat, sagte der Hollywood Times in einem Telefoninterview.

Die Debütsaison von Meals Ready to Eat zeigt die überraschende Feinschmeckerkultur und die kulinarischen Gourmetpraktiken der Militär-Veteranen-Gemeinde. Die neue Serie wird von Veteranen produziert, geschrieben, inszeniert und moderiert und kommt von der militärisch erfahrenen Medienmarke We Are The Mighty zu KCET.

MRE_Inhalte

MEALS READY TO EAT feiert am Mittwoch, den 8. November um 20:30 Uhr Premiere. PT auf KCET in Südkalifornien und 21:30 Uhr ET/PT auf Link TV Nationwide (DirecTV 375 und DISH Network 9410).

Gastgeber August Dannehl mit einem MRE (Photo Carla Choy Photography)

Navy-Veteran, Food-Fan und Show-Moderator August Dannehl geht hinter die Kulissen in die pulsierende Welt der militärischen Lebensmitteloperationen, von Gourmet-Rezepten, die in Militärspeisesälen entwickelt wurden, bis hin zu einem Marine-Veteran, der seine militärische Erfahrung einsetzt, um eine erstklassige Küche zu kommandieren.

Meals Ready to Eat Regisseur Kyle Hausmann-Stokes mit Executive Producer und Moderator August Dannehl

Die Serie wurde von dem preisgekrönten Filmemacher und US-Armee-Kampfveteran Kyle Hausmann-Stokes inszeniert und gemeinsam mit Dannehl geschrieben. Außerdem enthält die Serie Interviews und Kochdemos mit wichtigen Köchen und Food-Influencern aus Los Angeles, darunter Mike Williams (Norah), Neal Fraser (Redbird). , Mei Lin (Bravos Spitzenkoch), Holly Jivin (The Bazaar at SLS), Tim Hollingsworth (Otium) und Mixologe
Matt Seigel (Der nette Kerl).

Das Interview mit Gastgeber August Dannehl:

THT: Wie hat diese neue Show ihren Anfang genommen?

AD: “Vor ungefähr zwei Jahren habe ich mich schon immer für Essen interessiert. Ich war sechs Jahre bei der Navy und als ich rauskam, stand ich irgendwie an einer Kreuzung. Ich würde entweder zum Kona Institute of America gehen und vorher wahrscheinlich ein Jahr in einer professionellen Küche verbringen müssen oder ich würde zur NYU Film School gehen. Die NYU Film School war schon seit meiner Kindheit ein Traum. Ich entschied mich schließlich, auf diese Schule zu gehen und machte mich auf den Weg, Filmemacher zu werden. Ich beschloss, dass ich meinen Lebensunterhalt mit Filmen verdienen und nebenbei immer noch für Leute kochen kann, aber ich konnte es nicht anders herum machen.”

“Die ganze Idee hinter der neuen Show ist eine Gourmet-Idee der ganzen Küche im Militär. Die Show handelt von Menschen und Menschen, die zusammenkommen und wo ihre Kultur sie in Essen führt. Ob es ein 4.000 Jahre altes Rezept auf einer Insel wie Guam ist oder Olivenöl, das die Menschen im Westjordanland zusammenbringt, es geht wirklich um Menschen und das Essen, das sie teilen.”

“Als ich vor drei Jahren zu We Are The Mighty kam, war dies der Startschuss für das Unternehmen und meine Aufgabe war es, Ideen für Videos, wie digitale Videos, zu entwickeln. Ich war schon immer besessen von Food-Shows. Ich bin mit Bobby Flay und The Food Network aufgewachsen. Ich war vor ein paar Jahren tatsächlich für eine Staffel in einer Food-Network-Show namens “All-Star Academy”. Angefangen davon, wie man eine Geschichte durch das Vehikel des Essens filmisch erzählen kann, sei es beim Essen oder beim Essen in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt. Beim Militär gab es nichts für Essen und das Essen war bekannt als ‘schlecht.’ Ich wollte das ändern, weil die Marine, das Militär im Allgemeinen, jungen Leuten die Möglichkeit gibt, die Welt zu bereisen, und ich wollte um das zu nutzen und in eine Show zu stecken. Das war die ursprüngliche Idee, aus der die Show wurde, die wir jetzt haben.”

THT: Ich habe mich gefragt, wie Sie als ehemaliger Atomreaktor-Elektriker bei der Navy zu Ihrer Karriere im Film- und Lebensmittelbereich geführt haben.

AD: “Nicht viele Überschneidungen. Ich sage Ihnen, es gibt bestimmte Dinge, die ich über Physik gelernt habe, die mir in der Küche geholfen haben. Wie Wärmeübertragung. Ein großer Teil meines Lehrplans war das Erlernen der Physik, wie Wärme von einem Metall auf ein anderes übertragen wird. Vom Feuer auf Metall und wie Wärme wie eine Flüssigkeit ist, die von einem Material zum anderen übergeht. Das ist ein großer Teil des Betriebs eines Kernreaktors. Ich habe wegen 911 bei der Navy gesucht und wollte an einen Ort gelangen, an dem ich mich in eine Ausbildung versenken kann und war mit 18 nicht da.”

“Es gab mehrere Gründe und als ich herausfand, dass es diesen Job als Kernreaktor auf einem Flugzeugträger gab, dachte ich naiv, dass mich das um die Welt bringen würde. Ich habe wirklich nur viel vom Meer gesehen, im Grunde auf einer schwimmenden Stadt ohne Grund zum Hafen. Ich war in einer schwimmenden Stadt. In den Ferien für meine Freunde zu kochen, weil wir nicht nach Hause gehen konnten, baute mehr Liebe zum Kochen für die Menschen auf und hörte ihre Antworten darauf.”

THT: Wann haben Sie zum ersten Mal etwas gekocht und was war das?

AD: “Mann, die lustige Geschichte dazu. Meine Mutter hat mich nie in die Küche gelassen. Sie war eine großartige Köchin, sie ist eine Türkin, die wirklich weiß, wie man alles würzt. Wir hatten nicht viel Geld, als wir aufwuchsen, bis sie wieder heiratete, es gab Zeiten, in denen wir tatsächlich zur Tafel gehen mussten. Sie wusste wirklich, wie man seltsame Zutaten nimmt, sie neu erfindet und interessant macht.”

“Es hat mich gesehnt, es auszuprobieren und sie zu beeindrucken. Ich habe wahrscheinlich ein Sandwich gemacht und mit verschiedenen Saucen experimentiert. Welche Art von Sauce oder Essig kann ich mit diesem Sandwich verwenden.”

THT: Was ist das Coolste, was du bei diesen Shows gelernt hast?

AD: „Viele Dinge zum Essen und vor allem das Kochen mit diesen tollen Köchen in LA. Ich habe die Tricks des Handels gelernt. Eine Sache, von der ich zu Beginn dieser Reise ausgegangen bin und die sich als wahr erweisen sollte, ist, dass Essen wirklich ein Verbindendes ist. Essen kann Menschen zusammenbringen, dabei spielt Ihr Hintergrund keine Rolle. Wenn Sie sich hinsetzen und zusammen essen oder gemeinsam Bauernhof sagen können, können Sie sich gegenseitig Essen bringen.”

” Our ultimate goal, in any branch of the military, is to keep peace in the world, sometimes you have to fight wars to do that. But going around the world and learning about these stories of peace through a military lens, food is so powerful. I have this line ‘food is the intepicist of war,’ if you can break bread together and bring people together, then we realize we are all the same. Food is a world unifier.”

MRE August Dannehl courtesy of We Are The Mighty

THT: Did you have any favorite foods from the shows?

AD: “We visited Okinawa and there is a story about a thing called Taco Rice. It’s like Japanese white rice that gets slathered with Americanized taco ingredients, bright yellow cheddar cheese, ground beef and shredded lettuce. My favorite food is clean sushi, very refined fish and rice, there is a history to that. The history of why a sushi chef becomes a sushi chef. Eating that was a whole experience and that was I would say my favorite because it had a story with it. It was an actual surprise when I stuck my spoon into it and it wasn’t what I expected but that is what the show is all about. Telling stories that not a lot of people would expect from the title.”

THT: Where do you see yourself in five years?

AD: “I went to film school to be a director, I wanted to tell a story and tell them on as big of a stage as possible. Hopefully ‘We Are The Mighty,’ a company that I am a part of and very close to, grows and it has been growing and I have been growing with it. We look to make feature films, documentaries and scripted shows. Hopefully still telling stories on a bit of a grander scale.”

Chefs featured on Meals Ready to Eat Series

Mike Williams

Norah’s Mike Williams

Mike Williams didn’t serve as a military chef but as a field radio operator in the Marine Corps. After learning his passion for cooking, Mike quickly climbed the ranks and is now the executive chef at NORAH, a contemporary American eatery in West Hollywood, CA.

His palette has evolved since his days in the Corps but, as Mike will tell you himself, some of his fondest military memories have something to do with an MRE.

August Dannehl with Mike Williams

Wed., Nov. 8 – Episode One “Natick and Fort Lee”:

Meet the scientists and chefs working to ensure the health and wellbeing of our nation’s finest, even as they are challenged by the toughest terrains and harshest conditions in the world. Watch host August Dannehl and fellow veteran Mike Williams, currently the Executive Chef of West Hollywood restaurant Norah, transform the military’s utilitarian ration MRE into a mouthwatering “Jambalaya Risotto with Duo of Duck.”

Neal Fraser

Neal Fraser has spent years honing his skills as a dedicated chef and restaurateur. He’s opened an impressive selection of successful restaurants and eateries featuring Modern American cuisines, ranging from Fritzi’s casual hotdogs in the Farmer’s Market to the decadent dining at Redbird and Vibiana in DTLA. Chef Fraser learned from the best, and thanks to is unceasing in his mission to provide incredible flavors and dining experiences.

Top Chef Master Neal Fraser

Wed., Nov. 22 – Episode Three “CIA and Petit Trois”:

Walk the halls of the Culinary Institute of America (CIA) located just across the Hudson River from West Point. Spend time with Chef Ludo Lefebvres’ lieutenant, Will Marquardt, Army veteran and Chef de Cuisine at celebrated French bistro Petit Trois in Hollywood. Gastgeber August Dannehl joins Top Chef Master and CIA veteran Neal Fraser, currently the owner of downtown L.A. restaurant Redbird, to demonstrate a simple yet refined technique that can result in a gastronomic work of art.

Matt Seigel

Matt Seigel is one of the leading mixologists both in LA and in NYC. Before becoming the owner and chief operator of In The Spirit Of Hospitality, Seigel – an LA native – spent three years in the Big Apple working at Eleven Madison Park and The NoMad. He has a passion for taking ingredients out of the kitchen and into his drinks.

Wed., Nov. 15 – Episode Two “Darling Farm and 10th Mountain Whiskey Brigade”:

Visit former Army Ranger Jon Darling’s farm and 10th Mountain Whiskey, a craft distillery that honors the legacy of the daring World War II Army division. West Hollywood’s The Nice Guy Mixologist Matt Seigel and host August Dannehl toast the military’s valor by making a “Lamb-Infused Whiskey Cocktail” and a “Braised Lamb Belly with Sour Cherry Compote.”

Chef Mei Lin was born in China, raised in Detroit and earned the title of Top Chef in 2014. She won her episode on Esquire’s Knife Fight, and has contributed some of her recipes to Oprah’s cookbook. Mei’s no stranger to blending cultures and cuisines, she’s been traveling the world researching for a new restaurant, and frankly, we’re all excited to see what she’s going to bring to the table.

Mei Lin – Top Chef Winner

Wed., Nov. 29 – Episode Four “Okinawa and Guam”:

Travel across the Pacific to Okinawa and Guam where the U.S. military has been a strong influence for decades. Gastgeber August Dannehl and Top Chef winner Mei Lin explore the fusion of Asian and American flavors with her “Island Congee with Coconut Milk-Braised Pork Shoulder.”

Holly Jivin

A native of Savannah, Georgia, Holly Jivin pursued her passion for the culinary arts at The Art Institute of Atlanta, before relocating to Los Angeles to help open The Bazaar by José Andrés in Beverly Hills in 2008. Today, she leads her culinary team in flawlessly executing Chef José Andrés’ eccentric vision, and bringing innovative, playful and flavorful dishes to the table.

Chef Holly Jivin

Wed., Dec. 6 – Episode Five “Coast Guard and Philly”:

Food can be a strong source of comfort and enabler of camaraderie as expressed by Coast Guard cook Arianna Gunn and South Philadelphia Fire Department resident chef and Marine veteran Bill Joerger. Chef de Cuisine Holly Jivin, who leads a team of more than 30 people at The Bazaar by José Andrés at the Beverly Hills SLS, prepares the restaurant’s signature interpretation of a “Philly Cheesesteak.”

Tim Hollingsworth

Chef Tim Hollingsworth’s restaurant, Otium in Downtown LA was inspired by the latin word meaning to socialize and is Tim’s opportunity to share a piece of his life with the people that come in for a meal.

Raised in Texas and trained all over the world, Chef Tim’s resume includes running the kitchen as Chef De Cuisine of The French Laundry and placing sixth out of 24 of the most prominent chefs in the world at the highly-regarded Bocuse d’Or World Cuisine Contest.

Chef Timothy Hollingsworth

Wed., Dec. 13 – Episode Six “Israel”:

Journey to Nablus in The West Bank and the streets of Tel Aviv in search of food that brings people together. Tim Hollingsworth, former chef de cuisine for Thomas Keller’s Michelin-starred restaurant The French Laundry and now Executive Chef at downtown L.A. restaurant Otium, cooks up a “Dry-aged Beef Tartare with Yogurt Mint Bulgur” inspired by his wife of Palestinian and Iraqi descent.

Join the conversation on social media using #MRE. Tell all your friends about this new food show, especially all your military friends and family!

ABOUT KCETLINK MEDIA GROUP

KCETLink Media Group is a national independent, nonprofit, digital and broadcast network that provides high-quality, culturally diverse programming designed to engage the public in innovative, entertaining and transformative ways. With a commitment to independent perspectives, smart global entertainment, local communities, and opportunities for engagement and social action, KCETLink depicts people and the world through a lens unavailable elsewhere in U.S. media. A viewer-supported 501(c)(3) organization, KCETLink content is distributed nationally via satellite on Link TV DIRECTV channel 375 and DISH Network channel 9410 and on KCET in Southern and Central California via broadcast and cable, as well as through various digital delivery systems. For additional information about KCET and Link TV productions, web-exclusive content, programming schedules and community events, please visit kcet.org or linktv.org. Select programming from KCET and Link TV is also available for streaming on Apple TV, Amazon and Roku platforms.

ABOUT WE ARE THE MIGHTY

We Are The Mighty (WATM) is the leading multi-platform media brand engaging America’s military, a loyal group who comprise one-third of the country (114 million). WATM’s team of veterans and media professionals authentically capture the voice of this community with original and branded content, experiences and events that entertain, break down stereotypes, inspire and celebrate the spirit of service. WATM and the groups we work with including companies, nonprofits, and veteran service organizations, among others strive to have a positive and meaningful impact on the community we serve.


How American GIs brought Spam to the world

No, we’re not talking about automated, unsolicited emails trying to sell you fat-burning pills or hair-loss recovery foam. The original Spam is a brand of precooked canned meat product made by the Hormel Foods Corporation. Today, there are 15 varieties of Spam sold in 41 countries and trademarked in over 100. It has transcended social classes and become an integral part of culinary cultures worldwide. So how did this canned luncheon meat product become a worldwide phenomenon? It’s due in large part to American GIs and WWII.

Introduced by Hormel in 1937, Spam aimed to increase the sale of pork shoulder, an unpopular cut of meat. Its name is the result of a contest won by Ken Daigneau, the brother of a Hormel executive. Hormel claims that the true meaning of the Spam name “is known by only a small circle of former Hormel Food executives,” however it is commonly accepted that it’s an abbreviation of spiced ham.

A World War II-era can of Spam (Photo by Hormel Foods Corporation)

During WWII, delivering fresh meat to frontline troops was an extremely difficult task. Spam offered the military a canned solution that didn’t require refrigeration and possessed an extremely long shelf life. As Spam became an integral part of the GI diet, troops gave the meat a variety of nicknames like “ham that didn’t pass its physical,” “meatloaf without basic training,” and “Special Army Meat.” The grease from the luncheon meat was used to lubricate weapons and waterproof boots, and the empty cans could be filled with rocks and strung from wire perimeters as intruder alarms. By the end of the war, the military had purchased over 150 million pounds of Spam. For reference, a can of Spam today weighs 12 ounces.

Sgt. Arnold Bourdreau eating canned corned beef in Italy in 1945 (National Archives photo)

Troops across all theaters of the war brought Spam with them as a convenient and preserved meat ration. As a result of the war and the following occupations, Spam was introduced to European and Asian countries where it was quickly assimilated into local diets.

In the UK, Spam’s popularity grew out of necessity as the result of rationing. Prime Minister Margaret Thatcher remembered Spam as “a wartime delicacy”. The canned luncheon meat has been adopted into various British recipes like Spam Yorkshire Breakfast, Spamish Omelette, Spam Hash and Spam Fritters.

Spam Fritters with chips and peas (Photo from SpamBrand.com.au)

Spam was also included as a part of Allied aid to the post-war Soviet Union. Strict food rations made meat even more scarce there than in Britain. “Without Spam we wouldn’t have been able to feed our army,” Soviet Premier Nikita Khrushchev declared in his memoir.

East Asian countries also adopted Spam as a result of rationing and the scarcity of meat. In Hong Kong, the canned meat was incorporated into local dishes like macaroni with fried egg, ramen and chicken soup. Spam was ingrained so deeply in Okinawan culture that it is used in traditional onigiri (rice balls or triangles usually wrapped in seaweed) and is used in the traditional dish chanpurū. In Korea, Spam’s popularity rose out of the Korean War. As fish became scarce, Spam was used as a replacement in kimbap (rice and vegetable seaweed rolls). The cans of luncheon meat were also used by U.S. troops to trade for goods, services and even information around their bases. Today, Korea is second only by the United States in Spam production and consumption.

Spam Classis Kimbap (Photo from Spam.com)

In Southeast Asia, Spam is most popular in the Philippines. Following WWII, Spam became a cultural symbol on the islands. It is most commonly eaten in Spamsilog, a twist on a traditional Filipino breakfast composed of rice (usually garlic fried rice), a sunny-side up egg, and a meat dish. Though Spam is commonly sliced and fried, it is also used in sandwiches, burgers and spaghetti. In the Philippines, Spam transcends social class and is extremely popular across all walks of life. There are at least 10 varieties of Spam sold in the Philippines that mimic the flavors of traditional meats. It’s estimated that 1.25 million kilos of Spam is sold annually in the Philippines. After Tropical Storm Ketsana in 2009, Hormel Foods donated over 30,000 pounds of Spam to the Philippine Red Cross.

Spamsilog is a breakfast dish that’s acceptable at any time of day (Photo from ThePeachKitchen.com)

In the United States, Spam is especially popular in Hawaii whose residents have the highest per capita consumption in the country. Spam is used most heavily in Spam musubi where a slice is placed on top of rice and wrapped in a band of nori seaweed. The Hawaiian market also features exclusive Spam variants like Honey Spam, Spam with Bacon, and Hot and Spicy Spam. Spam is even served in local McDonald’s and Burger King chains. Every spring, Oahu hosts an annual Spam festival called Waikiki Spam Jam where local chefs and restaurants compete to make new spam-themed dishes which are then sold at the street fair.

A selection of Spam variants at Waikiki Spam Jam (Photo by This Week Hawaii)

Although it is seen by some as a food of poverty or hard times due to its affordability and long shelf life, Spam’s popularity around the world is undeniable. Thanks in large part to the GIs that brought it with them, Spam was able to fill food gaps in countries ravaged by war and evolve into a dietary staple and cultural icon.


Wednesday, March 25, 2015

03/25 LARRY LIPSON, VANESSA SOMARRIBA, TOURISM TORONTO


LARRY LIPSON – AFFORDABLE WINE REPORT

For fifty years Larry Lipson was the food critic for the Los Angeles Daily News and now reports from Florida weekly with his thoughts and favorite picks for Food & Wine. His lovely Wife Lillian is also on hand at the Lipson Institute for advanced wine studies.

VANESSA SOMARRIBA - MEDIA RELATIONS MANAGER (US/CANADA) - TOURISM TORONTO

About Tourism Toronto
Tourism Toronto, Toronto’s Convention and Visitors Association, is an industry association of more than 1,200 members established to sell and market the greater Toronto region as a remarkable destination for tourists, convention delegates and business travelers around the globe. Tourism Toronto operates in partnership with the Ontario Ministry of Tourism, Culture and Sport as Regional Tourism Organization 5. For more information please visit www.seetorontonow.com.


Authentic Entertainment Unveils New Executive Structure Including Michael Bouson Named Chief Operating Officer

September 1, 2015 - Authentic Entertainment, the Emmy Award-winning unscripted and documentary production company, has unveiled its new executive team structure including naming Michael Bouson as its Chief Operating Officer, it was announced today by CEO and Co-Founder Lauren Lexton.

The new structure comes just weeks after Lexton announced she had renewed her contract to remain as CEO of the Endemol Shine North America subsidiary.

As part of the new alignment, Doug Mirabello has been named Senior Vice President, Development, Jeff Weaver will serve as Senior Vice President, Current Programming and Will Pisnieski is Authentic&rsquos new Chief Technology Officer and Head of Post Production.

Paul Halperin has been named SVP Finance and Risk Management, Patrick Stringer will serve as Vice President, Broadcast Operations and Paul O&rsquoMalley is Vice President of Development. Carolyn Yamazaki will serve as Vice President of Business and Legal, Mark LaFleur is the company&rsquos Creative Director and Nneka Enurah will serve in the newly created role of Director, Digital and Communications. Other announcements will be made soon.

Authentic Entertainment has produced many of the top unscripted shows of the last decade, including &ldquoAce of Cakes,&rdquo &ldquoFlipping Out,&rdquo &ldquoToddlers & Tiaras,&rdquo &ldquoHere Comes Honey Boo Boo,&rdquo &ldquoBest Thing I Ever Ate&rdquo and many more series and specials.

In addition to shows currently on air, Authentic Entertainment is in production on five series and specials premiering later this year including Duff Goldman's &ldquoCakemasters&rdquo for Food Network, &ldquoKnife Fight&rdquo for Esquire and &ldquoWaterfront House Hunting&rdquo for FYI, multiple other series for Food Network, and new series for History Channel and Discovery. In August 2010, Authentic was acquired by Endemol USA, now Endemol Shine North America.

Lexton says, &ldquoThis team is the reason that Authentic is one of the top production companies in the industry. I couldn&rsquot be happier to have them lead the way with me into the future. We&rsquove always prided ourselves on the fact that we recognize great talent those who work behind the scenes to create some of the most creative content out there, and those in front of the camera who bare their souls for the world to see. It&rsquos that talent that&rsquos always made us truly Authentic.&rdquo

Bouson added, &ldquoI am both honoured and energized to be among a team of creative superstars who will lead Authentic into its next chapter. With the dynamic infrastructure and singular talent we&rsquove assembled, we are on the brink of greatness!&rdquo

Bouson, who was named COO, began his television career as a producer on the long-running "Love Connection." He then went on to write, produce and direct all genres of unscripted TV from documentaries and talk shows, to biographies and travel series. After several years as a showrunner, Bouson joined the team at Authentic Entertainment, where he served as Executive in Charge of Production and SVP of Production and Operations. Prior to his work in television, Bouson worked on Broadway for nearly a decade. He founded and served as Artistic Director of the award-winning Avante Garage Comedy Repertory Theatre Company in Nashville, TN.

Will Pisnieski, who was named CTO and Head of Post, previously served as the SVP of Post Production at Authentic Entertainment. He joined the company in 2007 as post producer, overseeing one of the largest Apple Final Cut Pro infrastructures in the U.S. Pisnieski has been a part of the reality television industry since graduating college and has worked in all facets of the industry, starting out on MTV's long-running reality series "The Real World."

Doug Mirabello, who was named SVP Development, has been responsible for every written word that has come out of Authentic&rsquos Development Department for the past five years. Mirabello has contributed to such shows as &ldquoAuction Kings,&rdquo &ldquoKnife Fight&rdquo &ldquoFlipping the Block,&rdquo Food Networks new hit &ldquoTop 5 Restaurants&rdquo and &ldquoHere Comes Honey Boo Boo,&rdquo among others.

Jeff Weaver, who was named SVP Current Programming, is an Emmy-nominated executive producer and has enjoyed a multi-faceted career as a showrunner, writer and director. Over the last five years, Weaver wrapped an exceptional 209-episode run of TLC&rsquos hit &ldquoLittle People, Big World,&rdquo ran the inaugural season of Animal Planet&rsquos breakout series &ldquoTanked,&rdquo produced Discovery&rsquos &ldquoAuction Kings&rdquo (which ran for 90 episodes) and Nat Geo&rsquos &ldquoYou Can&rsquot Lick Your Elbow&rdquo with NFL legend Tony Gonzalez. Most recently, Weaver received an Emmy nomination for the reboot of A&E&rsquos &ldquoIntervention.&rdquo

Paul O'Malley, who was named VP Development, has cast and developed numerous shows for broadcast and cable. He got his start on &ldquoDeal or No Deal,&rdquo and has worked on many other hit shows like &ldquoAmerican Gladiators,&rdquo &ldquoParental Control,&rdquo &ldquoTabatha Takes Over,&rdquo &ldquoLove in the Wild,&rdquo &ldquoRupaul's Drag Race&rdquo and he produced over 70 episodes of GSN&rsquos hit show &ldquoBaggage.&rdquo

Patrick Stringer, who was named VP Broadcast Operations, joined Authentic in 2011 as an assistant camera operator. He is responsible for overseeing Authentic's broadcast division and develops new workflows for the company&rsquos field crews. He has extensive experience as a camera operator, production manager, editor and technical supervisor.


Carolyn Yamazaki, who was named VP Business and Legal, started her entertainment law career as part of the team at Morris Yorn Barnes Levine Krintzman Rubenstein and Kohner and subsequently worked at Universal Pictures. She has served as Authentic&rsquos counsel for the past three years. In addition to her work at Authentic, Carolyn is a pro-bono attorney for Esperanza Immigrants Rights Project and Catholic Charities, where she assists unaccompanied refugee minors.

Paul Halperin, who was named SVP Finance and Risk Management, has created budgets and schedules, production managed, supervised production and field and line-produced hundreds of episodes of lifestyle and reality/documentary programming for cable networks including HGTV, TLC, Travel Channel and History Channel. His previous position in Finance and Risk Management at Authentic Entertainment included management of all financial and insurance matters. Prior to joining Authentic in 2008, Halperin spent eight years as a production manager, Executive in Charge of Production and executive producer at Broadview Media in Minneapolis.

Mark LaFleur, who was named Creative Director, spent four years as Senior Director / DP for Authentic Entertainment, making television programs for Showtime, Discovery Channel, Bravo, Food Network, TLC, History, Travel Channel, Esquire Network and HGTV. Over the past few years, LaFleur has added multi-camera directing to his resume, completing shows such as Esquire Network's &ldquoKnife Fight&rdquo and &ldquoWhite Collar Brawlers&rdquo and HGTV's &ldquoFlipping the Block.&rdquo

Nneka Enurah, who was named Director, Digital & Communications, was previously Manager of TV Development for Authentic Entertainment. Nneka is a versatile entertainment professional with experience in producing, talent-booking and creative development. Prior to joining Authentic, Enurah developed and produced both digital and television content POPSUGAR, where she led lifestyle programming efforts and helped create branded content for clients including Nike, Crest, Levi&rsquos, Dr. Pepper and St. Ives.


Weitere Informationen

ABOUT AUTHENTIC ENTERTAINMENT

Authentic Entertainment is an Emmy Award-winning production company with a growing list of innovative reality and documentary programming. In recent seasons, Authentic has produced many popular shows including Ace of Cakes, Flipping Out!, Toddlers & Tiaras, Knife Fight, Auction Kings, The Best Thing I Ever Ate, and many more series and specials. Authentic has brought its creative vision to the Discovery Channel, Food Network, TLC, History Channel, National Geographic, Showtime, Travel Channel, Animal Planet, Bravo, Sundance Channel, and WEtv. In 2010, Authentic joined Endemol Shine North America, a worldwide leader in multi-platform entertainment programming.


ABOUT ENDEMOL SHINE NORTH AMERICA

Endemol Shine North America delivers world-class content and compelling storytelling to multiple platforms in the U.S. and across the globe. Endemol Shine North America is part of Endemol Shine Group, the newly launched global content creator, producer and distributor with a diverse portfolio of companies in the U.S. that are behind some of the most prominent hit television formats and series in the world. Its Endemol Shine Latino division oversees all Spanish-language sales and development in both the U.S. and Mexico. And subsidiary production companies include Authentic Entertainment, Original Media, True Entertainment and 51 Minds Entertainment. In addition, Endemol Shine North America has announced a strategic partnership with Ryan Seacrest Productions.

Endemol Shine Group&rsquos companies in North America are behind hit series including Below Deck (Bravo), Bullseye (FOX), Big Brother (CBS), The Biggest Loser (NBC), Fake Off (TruTV) Hell on Wheels (AMC), Ink Master (Spike), It Takes a Church (GSN), Kingdom (DirecTV), Knife Fight (Esquire), MasterChef (FOX), MasterChef Junior (FOX), Restaurant Startup (CNBC), Swamp People (History), The Island (NBC), The Real Housewives of Atlanta (Bravo), Steve Harvey (NBCU), T.I. & Tiny: The Family Hustle (VH1), Steve Austin&rsquos Broken Skull Challenge (CMT), Wipeout (ABC) and many more.

Endemol Beyond USA, one of the fastest-growing and award-winning digital networks of 2014, is part of the Endemol Shine Group. As a Premium Content Network, Endemol Beyond USA content is available across more than 20 platforms including YouTube, Yahoo, AOL, Roku, TiVo, DailyMotion and Amazon Fire TV. Endemol Beyond is the first Premium Channel Network with hubs in the US, UK, Germany, France, Italy and Spain, with plans to expand into Asia, Latin America and Central and Eastern Europe. Endemol Beyond USA produces and distributes premium-quality online content starring influential talent such as Pitbull, Brittany Furlan, Drea De Matteo and Andy Milonakis across lifestyle, comedy, reality and music-themed digital networks. Together Endemol Beyond and digital pioneer Michelle Phan have recently launched ICON, the first worldwide Premium Lifestyle Network. ICON is an online global destination featuring a prolific slate of original programming in beauty, fashion, wellness, DIY, food, human interest stories and travel.


Altercation leads to brother’s knife fight


OKLAHOMA CITY — Two men are in the hospital this morning after a rough night of fighting and drinking. Police say the men are here helping with storm clean up in the Moore area.

The fight broke out at a hotel near I-40 & Meridian and I think it’s fair to say the term brotherly love does not apply to this situation.

It happened just after 2:00 am after police responded to an altercation between two males, who happened to be brothers.

The brothers are in town helping repair electricity in the Moore area, contracted through OG&E.

Police say the altercation took place in a hotel room and they are still trying to figure out what caused this argument to go violent.

“At this time we don’t really have any idea of what they were fighting about. I think the fact that they were intoxicated had something to do with it,” Lt. Kevin Parton of the OKC Police says.

The Brothers were transported to an area hospital one brother suffered a stab wound to the torso, however police say it’s a non-life threatening injury.

Domestic violence detectives are investigating this case to find out why a fight between two brothers caused one brother to physically hurt the other.


Saturday, September 14, 2013

Festival Chileno Today in Woodland Hills--Empanadas, Completos, and Me!

I was sitting in Chilenazo the other night after a rehearsal in the same neighborhood--Canoga Park (the West Valley is a hotbed of Chilean restaurants and culture) waiting for my order to go when I saw an add for the annual Chilean Independence Day celebration. While checking out the menu and patriotic decor, a poster advertising several bands caught my eye I realized that I had just finished rehearsing with the same guy I saw on the flyer. Here I was thinking I wouldn't be able to make the festival--I'm playing saxophone at the celebration--excellent--paid empanada tasting!


One of the best Chilean restaurants L.A. ever had was there in Canoga Park--El Chileno, and now Chilenazo is picking up the slack.


Come out for Chilean empanadas, anticuchos, asado, pastel de choclo, humitas and a sweet glass of mote con huesillo--or pisco sours and chicha--to enjoy while you listen to the Chilean cumbia sounds of Noche de America with Daniel Avila--I'm in the horn section playing saxophone, and we go on at 6:30p.m.


September is when most Latin American countries celebrate their independence from Spain and Portugal--in the case of Brazil. The Colombians had their bash a few weeks ago, last weekend was Brazil Day L.A now it's the Chilean community's turn.


Come out for a taste of Chile, and say hello!


Chilean Independence Day 2013
Sat., September 14th
11a.m. to 11p.m.
6543 Corbin Ave.
Woodland Hills, CA 91367


6 common sports items you can use in the kitchen, such as a cleat tenderizer

Cooking and sports. They don’t have a lot in common, unless you’re talking about the ruthless competition on Gehackt or running around a supermarket under the watchful eye of the Lord of Darkness himself in Guy’s Grocery Game.

But recently these two worlds have collided more than ever — and as such there are some helpful ways you can use the sports equipment laying around to make a wonderful meal at home.

This year, both Tom Brady and Stephen Curry have shown how much they love cooking:

Look at them. Steph uses his chef’s knife to prepare some green onions, while Tom Bracy slices a radish with a meat cleaver because recipes never include info about not using meat cleavers on radishes. What most athletes don’t realize is that they have access to make high-end kitchen utensils at home, with objects from their job:

Mixing need fixing? Want to stir in a blur? Now you can with the “Basketbowl”! A non-slip exterior means you’ll never drop grandma’s precious cookie batter after you promised her one last batch before she meets the sweet release of death — AND the bowl turns inside out for easy cleaning!

Is your steak a mistake? Does your beef need relief? Now with the “Cleat Tenderizer” you can make sure any time you grill is a “touchdown.” Made from a repurposed NFL boot, this tenderizer is sure to make your guests say your stir fry really is a super bowl.

Vegetables. They’re good for you, but preparing them really is a chore. Nicht mehr! This “Ice Skate Mandolin” from NevRDull will turn your celery into celer-yummy! High-quality stainless steel means the blade will last a lifetime.

Dough too slow? Pie too dry? This patented rolling pin is also your first line of self-defense at home. Made from the highest quality wood, this pinbat will make sure that you hit every recipe out of the park.

Does your pot need a spot? Your pan need a stand? Are you yearning to see your countertops stop burning? It’s the all new “Puck Trivet.” Made from a genuine used NHL puck — the “Puck Trivet” is the only tool you need to make sure your countertops are pristine. Using advanced thermal conduction technology, these weighted pucks won’t slide and are practically indestructible. In fact, they’re so strong we gave them to these hockey players and it lasted a whole afternoon.

If cooking is just too hard, there’s one thing strong enough to shoulder the burden — Oak. Ehemalige Gehackt star Charles Oakley will come to your house and cook dinner for you whenever you like*. From fish to knish, there’s no dish he can’t wish into existence-ish.


Schau das Video: Brutal Knife Fight (Kann 2022).